Offizielle Website von
 

Fan geht vor


1. Frankfurter Allgemeine Fanzeitung
- monatlich, kritisch, überparteilich, unabhängig, informativ, unterhaltend -
 

 

Archiv

Buch "Mehr als nur der 12. Mann"

Bücher & Hörbücher
Archiv >> Bücher & Hörbücher
Ein Streifzug durch die Fanszene von Eintracht Frankfurt (Juli 2011)

Mehr als nur der 12. Mann

Vorstellung des neuen Eintracht-Fanszenebuchs

Es war das Jahr 1986, als zuletzt ein Buch erschien, das detaillierter über die Fanszene der Eintracht Auskunft gegeben hat. Aus dem Fanprojekt heraus entstand das heute gesuchte Buch "Die Fans aus der Kurve" von Dieter Bott und Gerold Hartmann. Damals kamen so ziemlich alle Themen zur Sprache, die die Fanszene damals bewegt haben - Interviews mit Fans wurden größtenteils im Originalton abdruckt und unterstreichen die Authentizität. Diese und neue Themen wurden seitdem quasi nur via "Fan geht vor" oder später auch in Internetbeiträgen thematisiert und veröffentlicht. 25 Jahre hat es schließlich gedauert, bis nun unter dem Titel "Mehr als nur der 12. Mann - Ein Streifzug durch die Fanszene von Eintracht Frankfurt" ein neues Fanszenebuch erscheint.

Cover_Mehr_als_nur_der_12._Mann_klein.jpgIn erster Linie nimmt man Fußballfans als stimmgewaltige Unterstützung der Mannschaften in den Stadien wahr, doch um die Vielfalt des Wirkens der Fanszene erfassen zu können, muss man einen tieferen Einblick in sie nehmen. Tut man dies bei der Eintracht, so entdeckt man eine erstaunliche Bandbreite an verschiedenen Engagements. Mit über 50 Fans hat für dieses Buch ein Austausch stattgefunden. Jeder Befragte stand dabei für ein spezielles Wirken und stellvertretend für andere, die sich im gleichen Bereich engagieren. Mit diesem Buch soll die Eintracht-Fanszene gleichzeitig gewürdigt werden - wohl bei kaum einem anderen deutschen Bundesligaverein ist eine derartige Vielfalt anzutreffen.

Wer sich Interviews mit der eigenen Fanszene gewünscht hat, der wird hier bestens bedient. Der Leser erfährt u.a., mit welchen Schwierigkeiten das Fansprechergremium zu tun hat, wie intensiv die Vorbereitung für Choreographien ist, welcher sozialer Hintergrund bei den Ultras Frankfurt besteht, wie enttäuscht sie über mangelnde Kommunikation mit anderen Fans z.B. über das Thema Gewalt sind, welche Fragen Kinder im Museum haben, welche langen Wege manche Fans alleine zu Heimspielen schon auf sich nehmen, wie man jahrzehntelange kein Pflichtspiel versäumt, wie ein Traumjob bei der Eintracht aussehen kann, was man alles zum Klären historischer statistischer Lücken tut, wie man mit der Diskussionskultur im Eintracht-Forum umgeht und was man dabei alles erlebt, wie für die Fans die Stimmung verbessert wird, wie man überlegt an die Erstellung von Berichten für Fgv herangeht, wie sich Fans selbst verwirklichen und damit aber auch der Fanszene Gutes tun, wie man Verführungsopfer der eigenen Fankurve wird und und und...

Wer sich für das Tun und Wirken der eigenen Fanszene interessiert, kann an diesem Buch quasi überhaupt nicht vorbei kommen. Abschließend folgt hier nun noch ein Überblick über die Kapitel und ihre Abschnitte. Nicht aufgelistet sind in textlichen "Einwürfen" eingestreute Sonderthemen, die auch für unterhaltsame Unterbrechungen sorgen, sowie Fotogalerien, in denen die Fankurve, aber auch einzelne Fans, abgelichtet sind.

Freud und Leid im EFC: Aus den Fanclubs
  • Griesheimer Spaß (im Gespräch mit Axel Gonther)
  • Geschichten, die das Leben schreibt (im Gespräch mit Damaris Sanders)
  • Exil am anderen Ende der Welt (im Gespräch mit Jürgen Perlich)
  • Ein Fanclub nur für Frauen? (im Gespräch mit Christine Moje)
  • Das Übelste war die Fanclubcard (im Gespräch mit Ina Kobuschinski)
Die Möglichkeit, etwas bewegen zu können: Faninteressen in Organisationen
  • Unsere Kurve (im Gespräch mit Mathias Scheurer)
  • Aktiv an allen Fronten (im Gespräch mit Stefan Minden)
  • Für die Rechte der Fans (im Gespräch mit Michael Gabriel)
Ultras: Rund um den Stimmungsmittelpunkt
  • Eine ganze Menge Arbeit (im Gespräch mit Vertretern der Ultras Frankfurt)
  • Der Vorsänger der Kurve (nachgefragt bei Martin Stein)
  • Gegenseitiger Respekt und bedingungslose Unterstützung (im Gespräch mit Sascha Heibel)
  • Rödelheimer Sozialkritik
Immer hilfreich: Die Betreuung von Fans
  • Im Fantreff (im Gespräch mit Geetha Sarrach)
  • Sozialarbeiter mit Leidenschaft (im Gespräch mit Stephan von Ploetz)
  • Von Rollis und Sehhunden (im Gespräch mit Clemens Schäfer)
  • Junior-Adler (im Gespräch mit Clarissa Posey)
  • Wo ist denn da der Charly Körbel? (im Gespräch mit Pia Geiger)
Immer dabei: Der klassische Support
  • Nicht ohne Transparent (im Gespräch mit Ulf Nüdling)
  • Bloß kein Spiel fehlen (im Gespräch mit Andreas Hornung)
  • Die langen Wege (im Gespräch mit Frank Albrecht, Udo Gerlach und Johannes Lauterbach)
  • Woman in Black (im Gespräch mit Sabine Klug)
Die Behüter der Vergangenheit: Das Aufarbeiten und Präsentieren der Vereinshistorie
  • Einen Traum leben (zu Matthias Thoma)
  • König der Statistiker (im Gespräch mit Ulrich Matheja)
  • Vom Schließen von Lücken
  • Bewahrer der laufenden Bilder (im Gespräch mit Frank Wagner)
  • Beeindruckende Momente im Museum (im Gespräch mit Axel Hoffmann)
Netzkultur: Von Bloggern und Usern im Internet
  • Tuchfühlung über weite Entfernung (im Gespräch mit Ulrich Haase)
  • Die Spielvorbereitung (im Gespräch mit Karsten Schober)
  • Kid Klappergass bloggt
  • Wächter des Forums (im Gespräch mit Petra Stierstädter)
Multifunktionalität: Vielseitiges Wirken
  • Von harten Jungs und eigener Marke (im Gespräch mit Andreas Backer)
  • Wenn Wege bereitet werden (im Gespräch mit Andreas Klünder)
Partyzeit: Wenn Fans selbst für die Unterhaltung sorgen
  • Gute Laune in der Bembelbar
  • Geiselgangster (im Gespräch mit Gabi Müller)
  • Mr. Tombola aus der Trash Metal-Gruppe (im Gespräch mit Andreas Geremia)
  • Fans am Mikrophon (im Gespräch mit Michael Becker)
Reporter im Dienste der Szene: Fanmedien bei der Arbeit
  • Mit Schreiben unterhalten (im Gespräch mit Sebastian Knecht)
  • Mit der Kamera vor der Kurve (im Gespräch mit Andy Sanders)
  • Jede Woche auf dem Äther (im Gespräch mit Nadine Dörr)
Auf eigenen Wegen: Selbstverwirklichung der gemeinnützigen Art
  • Schöppchen mit Hausverbot (im Gespräch mit Volker Schiffer)
  • Impulsgeber mit eigener Marke (im Gespräch mit Rainer Kaufmann)
  • Über die eigene Fanszene hinaus (im Gespräch mit Ingo Braun)
Kategorie Unikat: Fanoriginale mit Seltenheitswert
  • Eintracht leben... 24 Stunden am Tag (im Gespräch mit Peter Karsch)
  • Mehr als "nur" ein Riederwald-Rentner (zu Helmut Sonneberg)
  • In allen Abteilungen zu Hause (im Gespräch mit Roland Gerlach)
  • Das Verführungsopfer (zu Manfred Adelmann)
  • Kurtis Fotomontage (zu Kurt E. Schmidt)

Das Vorwort des Buchs kann hier (klicken) eingesehen werden.

Mehr als nur der 12. Mann

Jörg Heinisch

AGON Sportverlag, Kassel

ISBN 378-3-89784-382-0

232 Seiten, 200 Fotos

veröffentlicht im Juli 2011

zurück
 
Fan geht vor is sponsored and powered by fantasticweb new media GmbH.