Offizielle Website von
 

Fan geht vor


1. Frankfurter Allgemeine Fanzeitung
- monatlich, kritisch, überparteilich, unabhängig, informativ, unterhaltend -
 

 

News

Polizeilicher Hinweis Mainz-Spiel

Info der Fanbetreuung
21.04.2010 um 10:39
News >> Info der Fanbetreuung

Fan-Brief zur Begegnung 1.FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt am 24.04.2010

Verehrte Fans der SG Eintracht Frankfurt,

am Sa., 24.04.2010, findet mit Anstoß 15:30 Uhr die o.a. Begegnung der 1. Fußball-

Bundesliga statt. Als zuständiger polizeilicher Einsatzleiter möchte ich Ihnen hiermit

einige Informationen über den Aufenthalt anlässlich dieses Fußballspieles in Mainz

übermitteln.

Anreise:

Bei der Anreise mit Regelzügen der DB AG, insbesondere der S8, kommen Sie am

Mainzer Hauptbahnhof an. Von dort erreichen Sie zu Fuß über den Kaiser-Wilhelm-

Ring, die Osteinunterführung, die Mombacher Straße und die Fritz-Kohl-Straße den

Dr.-Martin-Luther-King-Weg und somit das Bruchwegstadion. Bei der Anreise von

größeren Fangruppen wird aus Gründen der Verkehrssicherheit und der Fantrennung

eine Begleitung durch polizeiliche Einsatzkräfte erfolgen. Nach Auskunft der

Bundespolizei sind sowohl bei der Hin-, als auch bei der Rückreise

Zugverlängerungen angeregt und von der DB AG zugesichert worden.

Sollten Sie per Schiff zum Spielort anreisen, werden Sie am Steiger der PRIMUS-Linie

an den Malakoff-Terrassen ankommen. Dort werden durch die Mainzer

Verkehrsgesellschaft Shuttle-Busse in ausreichender Anzahl bereit gestellt. Da bei der

zu erwartenden großen Anzahl der wasserseitig anreisenden Gästefans aufgrund der

an einem Samstag zu erwartenden Verkehrsprobleme kein Fußmarsch an das

Stadion möglich sein wird, muss ich darauf bestehen, dass die genannten Shuttle-

Busse genutzt werden. Auch hier wird aus Gründen einer gebotenen Fantrennung

eine polizeiliche Begleitung notwendig sein.

Für die Anreise mit Bussen steht der Parkplatz unter der Mombacher Hochtangente

zur Verfügung. Dieser ist bereits auf der Autobahn ausgeschildert. Sollten Sie

Interesse an einer polizeilichen Lotsung zu diesem Parkplatz haben, können Sie sich

gerne unter der o.a. Telefonnummer bei Herrn Müller melden.

Für die Individualanreise per PKW empfehle ich Ihnen die Anfahrt zum Parkhaus

SWR in der Wallstraße, sowie den Parkplätzen im Umfeld dieses Parkhauses.

Fantrennung:

Wie bereits den Anreiseinformationen zu entnehmen ist, wird es notwendig sein,

verschiedene Fangruppen in den unterschiedlichen Einsatzphasen zu trennen. In

diesem Zusammenhang möchte ich insbesondere darauf hinweisen, dass es den

Gästefans nach Spielende zunächst nur möglich sein wird, das Stadion in Richtung

Wallstraße/Fritz-Kohl-Straße zu verlassen. Sollten Sie ihr Fahrzeug im Bereich der

Universität abgestellt haben, könnte es zu kurzen Verzögerungen kommen, bis Sie in

diese Richtung gehen können. In diesem Fall bitte ich Sie schon jetzt um ein wenig

Geduld, wir tun alles, um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.

Zugangskontrollen:

Für die Zugangskontrollen im Bruchwegstadion ist der vereinseigene Ordnungsdienst

des 1.FSV Mainz in Zusammenarbeit mit der Fa. SECURITAS verantwortlich. In

gesonderten Mitteilungen wird der Verein Ihnen Informationen über die

Vereinbarungen zwischen den Fan- und Sicherheitsbeauftragten beider Vereine im

Vorfeld der Begegnung zukommen lassen.

Gefahren von Pyrotechnik im Stadion/auf dem Anreiseweg:

Die Gefahren, die durch die Zündung pyrotechnischer Gegenstände ausgehen, sind in

letzter Zeit viel diskutiert worden und dürften somit als bekannt vorausgesetzt werden.

Ich möchte Sie darum bitten, Ihre Mannschaft ohne den Einsatz von gefährlicher

Pyrotechnik stimmungsvoll zu unterstützen. In Mainz wurden, vor allem in der

vergangenen Saison, mehrere Personen durch die Zündung pyrotechnischer

Gegenstände verletzt, eine Person davon schwer. Deshalb möchte ich Ihnen mitteilen,

dass der Stadionbereich (stationär) und die Anreisewege (mobil) videoüberwacht sind.

Überführte Verursacher müssen somit damit rechnen, dass Sie identifiziert und zur

Rechenschaft gezogen werden.

Stadion-/Betretungsverbote:

Wie den Frankfurter Fanbeauftragten und den Mitarbeitern des Frankfurter

Fanprojektes bereits vorab per Mail mitgeteilt wurde, stellt es sich als unmöglich dar,

am Spieltag Gästefans mit den o.a. Verboten den Aufenthalt in Mainz zu ermöglichen.

Da die Nachfrage nach Karten für das Spiel auch in Mainz ein Vielfaches des

Gesamtkontingentes überschritt, werden die Gaststätten mit der Möglichkeit der LiveÜbertragung

sehr stark durch Mainzer Fans frequentiert sein.

Aus diesem Grund bitte ich den genannten Personenkreis der Frankfurter

Anhängerschaft nicht nach Mainz anzureisen. Sollten dennoch Gästefans mit

Stadionverbot in Mainz auftreten, werde ich polizeiliche Maßnahmen gegen diese

treffen müssen (z.B. Zurückweisung der Fans nach Frankfurt oder eine

Ingewahrsamnahme der Personen in Mainz). Die Folgen für die Anreise von Personen

mit ausgesprochenen Betretungsverboten wurde diesen in einer bereits zugestellten

Verfügung durch die Stadtverwaltung Mainz erläutert.

Kommunikation:

Die polizeiliche Einsatzleitung in Mainz setzt vor allem auf die Kommunikation mit den

Fans. Aus diesem Grund wird in allen Einsatzphasen versucht, wichtige

Informationen, insbesondere an die Gästeanhänger, weiterzugeben. Dies erfolgt u.a.

mittels Informationsaustausch mit den Frankfurter Fanbeauftragten und den

Mitarbeitern des Frankfurter Fanprojektes. Zusätzlich werden wir geschulte

Beamte(innen) in einem Lautsprecherwagen einsetzen, um Ihnen diverse allgemeine

Informationen, aber auch notwendig gewordene polizeiliche Maßnahmen

weiterzugeben. Bereits im Vorfeld des Spiels, aber auch am Spieltag selbst, stehen

Ihnen meine Mitarbeiter und ich selbst für Rückfragen aller Art zur Verfügung. Am

Einsatztag ist hierfür die Telefonnummer 01522/8853601 bereit gestellt.

Abschließend möchte ich an Sie appellieren, gewaltlos Ihre Mannschaft und somit

Ihren Verein zu unterstützen und sich von Personengruppen, die auf Krawall aus sind,

zu distanzieren.

Wir alle freuen uns mit Ihnen auf eine interessante Begegnung in friedlicher

Atmosphäre am Mainzer Bruchweg.

Claus Colausich, PD

zurück
 
Fan geht vor is sponsored and powered by fantasticweb new media GmbH.