Offizielle Website von
 

Fan geht vor


1. Frankfurter Allgemeine Fanzeitung
- monatlich, kritisch, überparteilich, unabhängig, informativ, unterhaltend -
 

 

News

Irritationen um künftige Fanclubcard

Info der Fanbetreuung
18.08.2008 um 09:39
News >> Info der Fanbetreuung

Hallo Eintrachtfans,

wie anlässlich der Fanvertreterversammlung am 18. Mai 2008 in der Pestalozzischule vorgestellt, beabsichtigt die Eintracht Frankfurt Fußball AG, vermutlich zu Beginn der Rückrunde 2009 eine sog. Fanclubcard auszustellen, die jedes Mitglied eines offiziellen EFC's erhalten kann. Eine Dauerkarte mit EFC-Ermäßigung wird danach nur noch dann zum Eintritt in die Commerzbank-Arena berechtigen, wenn sich der Karteninhaber durch diese Fanclubcard als Mitglied eines offiziellen EFC's ausweisen kann.

Bedauerlicherweise ist aufgrund einer missverständlichen und unzutreffenden Formulierung im vom Fansprechergremium verfassten und veröffentlichten Protokoll der Fanvertreterversammlung der Eindruck entstanden, die Einführung dieser Karte geschehe auf Druck oder zumindest auf Veranlassung von Eintracht Frankfurt e.V. Hierzu stellt die Eintracht Frankfurt Fußball AG klar:

Bei der Einführung der Fanclubcard handelt es sich um eine eigenständige Entscheidung der Eintracht Frankfurt Fußball AG, die frei von jeder Einflussnahme oder gar eines Drucks Dritter getroffen wurde. Insbesondere ist von Seiten des Eintracht Frankfurt e.V. zu keiner Zeit die Einführung eines solchen Ermäßigungsnachweises für EFC-Mitglieder gefordert oder auch nur vorgeschlagen worden. Richtig ist lediglich, dass der Verein im Juni 2007 durch eine E-Mail den Vorstand der AG gebeten hat, auf die damals angekündigten Kontrollen der Vereinsmit gliedsausweise zu verzichten, da ja auch bei den ebenfalls ermäßigten EFC-Dauerkarten keine Kontrollen stattfänden. Über diese einmalige E-Mail vom Sommer 2007 hinaus hat es in dieser Frage zu keiner Zeit eine weitere Korrespondenz oder Besprechung zwischen e.V. und AG gegeben. Von einem "Druck" seitens des e.V. kann daher keinesfalls gesprochen werden.

Bereits im Rahmen der Sitzung des Fanbeirats vom 29.07.2008 ist dieser Punkt zwischen den anwesenden Fanvertretern und Repräsentanten der Eintracht Frankfurt Fußball AG besprochen und geklärt worden. Klaus Lötzbeier, Vizepräsident des e.V. und seit 1. Juli 2008 im Vorstand der Eintracht Frankfurt Fußball AG, hat dort laut Protokoll "ausdrücklich und nachhaltig erklärt, dass der e.V. keinerlei Druck ausgeübt habe und die Einführung der Fanclubcard auch nicht wollte". Was den gegenteiligen Eindruck betrifft, der sich aus dem Protokoll der Fanvertreterversammlung ergibt, erklärte Philipp Reschke (Abteilungsleiter Recht und Spieltagsleitung der Eintracht Frankfurt Fußball AG), der am 18.05.08 auf Bitten des FSG die Versammlungsleitung übernommen hatte, "dass ihm zum einen ein Protokoll von der Sitzung nie zur Kenntnis geschweige denn zur Freigabe vorgelegt worden sei und dass das Protokoll in dem strittigen Punkt, so wie er es jetzt lesen müsse, nicht zuträfe". 

Wir bedauern, dass aufgrund dieses Missverständnisses der falsche Eindruck entstanden ist, es sei der Verein gewesen, der auf einer Einführung des Ermäßig ungsnachweises für EFC-Dauerkarteninhaber bestanden habe. Alle in diese Richtung gehenden, u.a. leider auch im Forum unserer Homepage angestellten Spekulationen sind schlicht falsch.

Mit sportlichen Grüßen, 

Eintracht Frankfurt Fußball AG 

Rudolf Köhler

Fanbeauftragter

zurück
 
Fan geht vor is sponsored and powered by fantasticweb new media GmbH.