Offizielle Website von
 

Fan geht vor


1. Frankfurter Allgemeine Fanzeitung
- monatlich, kritisch, überparteilich, unabhängig, informativ, unterhaltend -
 

 

News

Im Eintracht Museum im Oktober und November. 20.10.: TzA mit Alex Meier

19.10.2020 um 20:44
News >>

In den kommenden Wochen bietet das Eintracht Frankfurt Museum wieder ein buntes Veranstaltungsprogramm. Im Zuge der Vorsichtsmaßnahmen ist eine Anmeldung zu den Veranstaltungen zwingend notwendig. Der Besuch des Museums ist nur mit einer Mund-Nasen-Schutzmaske möglich.

„Tradition zum Anfassen“ mit Alex Meier

2004 wechselte der damals 21-jährige Alexander Meier vom Hamburger Sportverein zur Frankfurter Eintracht. In den folgenden Jahren wurde Meier zur festen Größe der Eintracht. Die Freude ist allerseits groß, den Fußballgott erstmals zur „Tradition zum Anfassen“ begrüßen zu dürfen. Damit möglichst viele Fans bei der Premiere dabei sein können, findet die Veranstaltung auf den Business-Seats des Deutsche Bank Park statt.

 

Die wichtigsten Informationen zur Veranstaltung im Überblick

  • Start: 20. Oktober, 19.30 Uhr im Deutsche Bank Park (Öffnung 18.30 Uhr).
  • Eintritt: Acht Euro. Tickets sind ausschließlich online erhältlich. Es gibt keine Abendkasse.
  • Die Veranstaltung ist exklusiv für Mitglieder von Eintracht Frankfurt e.V. (ausgenommen Fördermitglieder) und des Fördervereins Eintracht Frankfurt Museum.

Buchvorstellung „Schlappekicker und Himmelsstürmer“

Ulrich Matheja hat sein Eintracht-Standardwerk „Schlappekicker und Himmelsstürmer“ überarbeitet. Die neueste Ausgabe wird exklusiv im Museum vorgestellt. Ihr dürft euch auf einen unterhaltsamen Abend rund um die Geschichte der SGE mit Uli freuen.

  • Start: Freitag, 23. Oktober, 19.30 Uhr,
  • Eintritt: Frei.

Stadtrundgang auf Eintracht-Spuren

Die Eintracht ist im Stadion und am Riederwald beheimatet. Aber auch in der Stadt gibt es zahlreiche „Eintracht-Orte“. Bei einem gemeinsamen Stadtrundgang erblicken Besucher die Turnhalle im Oeder Weg und das Geschäft des Vereinsgründers Albert Pohlenk. Dazu erinnert der Rundgang an die Drogerie von Richard Kreß im Oeder Weg, an Alfred Pfaffs Kneipe an der Hauptwache und an die großen Partys auf dem Frankfurter Römerberg.

  • Start: Sonntag, 25. Oktober, 11 Uhr.
  • Treffpunkt: Café Hauptwache.
  • Eintritt: Neun Euro, ermäßigt sieben Euro.

Spurensuche II

2019 haben die Fanbetreuung von Eintracht Frankfurt und das Eintracht-Museum erstmals eine Spurensuche gestartet. Gemeinsam mit dem Zeitzeugen Helmut Sonneberg, der als Kind nach Theresienstadt deportiert wurde, hat die Teilnehmergruppe Erinnerungsstätten besucht und Stadtrundgänge organisiert. Den Abschluss des sechsteiligen Projekts bildete eine mehrtägige Reise nach Theresienstadt. Nun findet die Spurensuche ihre Fortsetzung. Im vergangenen Jahr hat das Fritz Bauer Institut auf Anregung der Eintracht eine Dokumentation zu den Lebensläufen der Vorsitzenden, die dem Verein zwischen 1933 und 1945 vorstanden, erarbeitet. Diese Studie wird im November 2020 vorgestellt. Im Zuge der Auseinandersetzung mit der eigenen Verantwortung steht beim Projekt Spurensuche II der Blick auf Vereinsverantwortliche im Nationalsozialismus im Fokus.

  • Start: Donnerstag, 5. November, 19.30 Uhr.
  • Eintritt: Fünf Euro, ermäßigt 3,50 Euro.

Fußballquiz

Die Abende werden länger – und die Spiele beginnen. So startet es im Museum ein Fußballquiz, zu dem wirklich nur Fachleute zugelassen sind. Denn die Fragen, die sich rund um die SGE und den Fußball drehen, haben es in sich!

  • Start: Mittwoch, 18. November, 19.30 Uhr.
  • Eintritt: Fünf Euro, ermäßigt 3,50 Euro.

Rundgang über den Hauptfriedhof

Am Totensonntag bietet das Eintracht-Museum unter dem Motto „Auf den Spuren großer Eintrachtler“ einen Rundgang über den Frankfurter Hauptfriedhof. Zu Ehren kommen unter anderem die Gräber von Vereinsgründer Albert Pohlenk, des ersten Frankfurter Nationalspielers Fritz Becker und der beiden Meister Hermann Höfer und Richard Kreß.

  • Start: Sonntag, 22. November, 11 Uhr.
  • Treffpunkt: Hauptfriedhof, Trauerhalle.
  • Eintritt: Frei.

Führung: Eine Nacht im Museum/Stadion

Die nächtliche Führung durch das Museum und das Stadion ist der Klassiker. Los geht's mit einem Rundgang durch das Museum, bei dem ihr von den Anfängen des Fußballs in Frankfurt bis zur Meisterschale alles ganz genau erklärt bekommt. Danach folgt ein Corona-bedingt eingeschränkter Blick ins Stadion, der mit dem Blick von der Pressetribüne über die nächtliche Skyline endet. Zum Abschluss gibt es im Museum für jeden Gast ein Glas Eintracht-Sekt. Um Anmeldung wird gebeten.

  • Termine: 24. Oktober, 30. Oktober, 6. November, 13. November, 20. November,  jeweils 21 Uhr.
  • Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro.

Führung: 90 Minuten Eintracht

Los geht`s im Museum, in dem ihr die großen Trophäen des Vereins bewundern könnt. Nach 45 kurzweiligen Minuten durch die spannende Geschichte der Adlerträger erkundet ihr das Stadion der Eintracht. Corona-bedingt ist die Führung eingeschränkt – aber hochinteressant! Um Anmeldung wird gebeten.

  • Termine: 18. Oktober, 1. November, 8. November, 15. November, 22. November, 29. November, jeweils 10 Uhr.
  • Eintritt: Neun Euro, ermäßigt sieben Euro.

zurück
 
Fan geht vor is sponsored and powered by fantasticweb new media GmbH.