Offizielle Website von
 

Fan geht vor


1. Frankfurter Allgemeine Fanzeitung
- monatlich, kritisch, überparteilich, unabhängig, informativ, unterhaltend -
 

 

Archiv

Buch "Der große Triumph"

Bücher & Hörbücher
Archiv >> Bücher & Hörbücher
Eintracht Frankfurt im Europapokal 1980: Der UEFA-Pokalsieg (Mai 2005)

3_89784_267_X_k.jpgDas neue Eintracht-Buch "Der große Triumph" von Fgv-Redakteur Jörg Heinisch über Eintracht Frankfurts UEFA-Pokal-Sieg 1980, welches auf Bitten der Fan- und Förderabteilung zum 25-jährigen Jubiläum des UEFA-Pokal-Titels entstanden ist.

180 Seiten sind es am Ende geworden, viel zu viele – gemessen an der ursprünglichen Vorstellung von ca. 100 Seiten. Das Beste für alle Fans: der Preis ist trotzdem der geblieben, der es für 100 Seiten gewesen wäre; nicht zuletzt auch, weil die Fan- und Förderabteilung der Eintracht bei diesem Buchprojekt mitkooperiert.

Die Saison 1979/80 sollte die erste Saison werden, in der sich die großen Spieler der Eintracht aus den Siebziger Jahren verabschieden. Für Jürgen Grabowski stand schon früh fest, dass es sei letzte Saison werden sollte. Nachdem man in den Jahren zuvor nie wirklich im Endspurt um die Deutsche Meisterschaft dabei war, sollte nun noch einmal ein Anlauf gestartet werden. Unter den Neuzugängen begrüßte man Bum Kun Cha und Harald Karger zwei fast unbekannte Spieler, die groß einschlagen sollten. Aber auch die anderen Neuzugänge wie z.B. Horst Ehrmantraut und Stefan Lottermann wurden große Verstärkungen, ohne die das, was letztlich erreicht wurde, nicht möglich gewesen wäre.

Mit Friedel Rausch kamen sich viele Spieler schon gleich zu Beginn der Saison in die Haare: Jürgen Grabowski, Bernd Nickel und auch Bernd Hölzenbein waren kaum noch gut auf ihren Übungsleiter zu sprechen. Der Ärger zog sich bis zum Saisonende hin und gipfelte u.a. im Weggang Rauschs.

Die vielen Geschichte um Pezzey, Grabowski, Karger, Nachtweih & Co. könnten in dem Buch auch den Eindruck erwecken, es sei ein zusammenhängender Roman geschrieben worden – so viel ist in dieser Saison passiert. Der FC Aberdeen, Dinamo Bukarest, Feyenoord Rotterdam, die Waffenfabrik Brünn, Bayern München und Borussia Mönchengladbach sind die Stationen gewesen – passiert ist fast bei jedem Spiel etwas Ungewöhnliches – ob das berühmte Sitzkopfballtor im Heimspiel gegen Bukarest, der Spießrutenlauf in Rotterdam oder die Partyfahrt nach Brünn.

Neben der Aufarbeitung aller Geschehnisse in den Stadien und rund um die Mannschaft gibt es wie beim „Jahrhundertspiel“-Buch wieder Interviews mit einstigen Aktiven (Harald Karger, Jürgen Grabowski, Werner Lorant, Bernd Hölzenbein, Friedel Rausch), Erlebnisberichte mitgereister Fans und viele, viele Fotos (u.a. auch in Farbe die Eintracht in grünen (!) Trikots) und andere Utensilien aus der „Schatzkiste“.

Der große Triumph

Eintracht Frankfurts UEFA-Pokal-Sieg 1980 (Eintracht Frankfurt im Europapokal 1980)

AGON Sportverlag, Kassel

1. Auflage, Mai 2005, 176 Seiten, ISBN 3-89784-267-X / 978-3-89784-267-0

Inhalte: u.a. Die Eintracht in den Europapokal-Wettbewerben; Vorstellung des Kaders; Saisonverlauf; Spielberichte zu allen Eintracht-Partien; das Geschehen in der Konkurrenz; Erinnerungsberichte zu den Reisen/Spielen beim FC Aberdeen, bei und gegen Dinamo Bukarest, bei Feyenoord Rotterdam, bei Zbrojovka Brünn und gegen Borussia Mönchengladbach

Interviews mit: Harald Karger, Jürgen Grabowski, Werner Lorant, Friedel Rausch und Bernd Hölzenbein

 

zurück
 
Fan geht vor is sponsored and powered by fantasticweb new media GmbH.