Offizielle Website von
 

Fan geht vor


1. Frankfurter Allgemeine Fanzeitung
- monatlich, kritisch, überparteilich, unabhängig, informativ, unterhaltend -
 

 

News

Blocksperre gegen Bielefeld (mit Nachtrag vom 9.11.)

Info vom Fansprechergremium
10.11.2006 um 13:41
News >> Info vom Fansprechergremium

Hallo EFC'ler,

der Blockboykott wird gegen Bielefeld auf jeden Fall stattfinden, um

gegen die aktuell und leider zu oft zu unser aller Nachteil

verwandten Stadionverbotsrichtlinien zu protestieren!

Leider wird bei Stadionverboten ein anderes Prozedere angewandt, als

bei "normalen" Delikten außerhalb des Fussballs, so dass die

eigentlich rechtsstaatlich verankerte Unschuldsbehauptung nicht gilt

und der Fussballfan häufig eine Strafe bekommt, ohne dass seine Schuld

bewiesen ist.

Wir möchten noch einmal klarstellen das sich dieser Protest nicht gegen

die Mannschaft richtet !

Wir fordern ein Umdenken seitens des DFB und der DFL......

Die Ultras Frankfurt haben bereits im letzten Jahr mit Ihrem Konzept für ein

Stadionverbot auf Bewährung eine Diskussionsgrundlage dafür

geschaffen.


Deswegen sollen, in erste Halbzeit des Spieles, so viele Fans

wie möglich aus ihren Blöcken draußen bleiben, damit die Kurve ein

einheitlich (leeres) Bild abgibt.

Die Ultras treffen sich an der Wintersporthalle und am Parkplatz Gleisdreieck.

Zusätzlich bieten sich noch diese Treffpunkte an, an denen man gemeinsam

auf die zweite Halbzeit warten kann:

- Wachs Futterkrippe (Am Gleisdreieck, die Fa. Wach hat uns schon

signalisiert, für die Leute da zu sein),

- Straßenbahnhaltestelle am Haupteingang,

- und im Stadion im Umlauf Nordwestkurve.

Somit können sich alle Fans, die diese Aktion mittragen wollen,

zentral an ihrem nächstgelegenen Punkt treffen, womit wir alle

Bereiche abgedeckt haben.

Wir würden uns für unsere gemeinsame Sache sehr freuen, wenn sich einige Parteien

in dieser Diskussion nicht zu empfindlich zeigten und stattdessen das ganze

im positiven Sinne nutzen würden und uns konstruktiv unterstützen.

Die Frankfurter Szene war für vieles der Vorreiter und das sollte so

bleiben!!

Lasst uns wieder einmal gemeinsam beweisen, dass wir zusammen stark

sind, eine Einheit bilden und etwas verändern und bewegen können!

Jeder sollte sich dessen bewusst sein, dass wir nur in einer

geschlossenen Einheit unsere Ziele, Träume und Wünsche verwirklichen

können!

Nachtrag vom 09.11.06:

Es handelt sich keinesfalls um eine alleinige Aktion der Ultras, sondern um eine in vielen persönlichen Gesprächen und im Internet dann über unser Forum verbreitete Initiative. Unsere Fanbetreuung wurde über diesen Sachverhalt in mehreren


Gesprächen, auch diese Woche, ausführlich informiert.


Die Problematik der Stadionverbotsrichtlinien betreffen somit nicht nur die Ultras, sondern alle Fans in allen Fanszenen in Deutschland!


Unser Anliegen bezieht sich nicht auf einzelne Vorgänge und speziell bestehende Verbote, wir lehnen im allgemeinen die gängige Praxis der Vergabe und Aufrechtverhaltung der Stadionverbote ab, empfinden diese als willkürlich, ungerecht uns unangemessen und fordern eine Änderung dieses Systems.


Wir richten einen Appell an die DFL und den DFB sich dieses Themas endlich

befriedigend anzunehmen, damit jeder Fußballfan sich wieder als Bürger eines

Rechtsstaats fühlen kann.


Wir sind uns dessen bewusst, dass Eintracht Frankfurt in dieser Thematik aufgrund der DFL-Richtlinien die Hände gebunden sind, dennoch fordern wir Eintracht Frankfurt auf, das Anliegen unserer Kurve endlich beim Deutschen Fussball Bund vorzutragen, damit sich nun endlich etwas zu dem Vorteil der Fussballfans ändert!


Wir Fans sind unzufrieden, fühlen uns nicht gehört und nicht verstanden.


Das von der Fanbetreuung für den Freitag anberaumte Fanbeirats-Treffen wurde von Seiten der Ultras und von unserer Seite bereits am Dienstagmorgen abgesagt.


Wir halten den Termin in der im Moment etwas "aufgeheizten" Phase vor dem Spiel am Samstag für ungeeignet, wirklich konstruktive Gespräche zu führen.


Leider müssen wir feststellen das von seitens der AG am Termin festgehalten wird, vor nächster Woche wird es aber auf keinen Fall eine Sitzung mit uns und den Ultras geben. Wir bitten dafür um euer Verständnis.


Dass der Mannschaft, damit Schaden zugefügt wird, wenn man den Boykott

unterstütze, weisen wir zurück.


Die Mannschaft wird über unser Anliegen informiert und perspektivisch schaden wir der Mannschaft mehr, wenn wir den Boykott nicht durchziehen, da die Heimspielstimmung in den letzten Monaten konstant schlechter wurde, durch die Unzufriedenheit von uns Fans.



Together Forever - Nordwestkurve Frankfurt

zurück
 
Fan geht vor is sponsored and powered by fantasticweb new media GmbH.