Offizielle Website von
 

Fan geht vor


1. Frankfurter Allgemeine Fanzeitung
- monatlich, kritisch, überparteilich, unabhängig, informativ, unterhaltend -
 

 

News

14. September 2017: Tradition zum Anfassen: Dieter „Eckes“ Eckstein ABGESAGT!!!

12.09.2017 um 13:31
News >>

Die Veranstaltung muss wegen Krankheit verlegt werden!

Am 14. September findet die mittlerweile schon 44. Folge der gemeinsam mit der Fan- und Förderabteilung organisierten Veranstaltungsreihe „Tradition zum Anfassen“ statt. Zu Gast ist Dieter Eckstein, der von 1988 bis 1991 für die Eintracht stürmte.

Dieter Eckstein wechselte in sportlich schweren Zeiten zur Eintracht. Sein erstes Spiel für die Adlerträger war ein Heimspiel gegen den HSV im Herbst 1988, die Eintracht unterlag mit 0:1 und fiel auf den 17. Platz zurück. Den Siegtreffer für den HSV erzielte übrigens kein Geringerer als Uwe Bein, der ein Jahr später an den Riederwald wechseln sollte. Seinen ersten Treffer für die SGE erzielte „Eckes“ beim Spiel gegen Hannover 96 im Dezember 1988. Die Eintracht siegte vor 8.000 Zuschauern mit 1:0 und verlies erstmals seit Wochen die Abstiegsränge. In der Rückrunde rettete sich die mittlerweile von Jörg Berger trainierte Mannschaft in die Relegation – und schaffte den Klassenerhalt.

In der folgenden Saison entwickelte sich die Eintracht zu einer Spitzenmannschaft – und Dieter Eckstein war einer der Pfeiler dieser Truppe. Unvergessen seine drei Tore beim 5:3-Sieg in Köln, der „kicker“ wählte Eckstein nach der Partie zum Mann des Tages. Die Eintracht beendete die Saison 1989/90 als Tabellendritter und erreichte den Uefa-Cup. Auch in der folgenden Saison spielte die Eintracht oben mit, zeitweise mit Dieter Eckstein. Im Februar 1991 wechselte „Eckes“ für damals gewaltige 3 Millionen DM zurück zum 1. FC Nürnberg. In den folgenden Jahren kickte der 7-malige A-Nationalspieler für verschiedene Vereine, u.a. den FC Schalke 04, West Ham United, den FC Augsburg und Waldhof Mannheim. 1999 beendete er seine aktive Karriere.

Wir freuen uns, Dieter Eckstein nach über 25 Jahren mal wieder in Frankfurt begrüßen zu dürfen. Im Eintracht Frankfurt Museum werden wir uns gemeinsam mit „Eckes“ an Zitterpartien im Waldstadion erinnern, aber auch an die Anfänge des „Fußball 2000“ bei der Eintracht. Moderiert wird der Abend von Axel „Beve“ Hoffmann.

Start: 14. September 2017, 19.30 Uhr im Eintracht Frankfurt Museum, Eintritt: 5,00 Euro, erm. 3,50 Euro. Mitglieder der Fan- und Förderabteilung und des Fördervereins Museum haben freien Eintritt.

zurück
 
Fan geht vor is sponsored and powered by fantasticweb new media GmbH.